NIEDERLASSUNG JURISTISCHER PERSONEN IN GRIECHENLAND

NIEDERLASSUNG JURISTISCHER PERSONEN IN GRIECHENLAND

Im Hinblick auf die Ausübung einer gewerblichen Tätigkeit bzw. der Niederlassung einer ausländischen Gesellschaft in Griechenland sieht das Gesetz eine Reihe von Möglichkeiten vor. Zusammenfassend werden nachstehend beispielhaft einige Fallgruppen genannt, die aber je nach Geschäftsbereich, Geschäftsgegenstand, und der vorgesehenen Zeitdauer einer eventuellen Leistungserbringung durch die jeweilige juristische Person in Griechenland variieren können, und deshalb im Einzelfall näher geprüft und je nach Geeignetheit angewandt werden müssen.

Dauerhafte Niederlassung:

Gemäß den geltenden Bestimmungen und insbesondere Artikel 6 des G 4172/2013 in Verbindung mir den Bestimmungen des jeweiligen Doppelbesteuerungsabkommens kann eine ausländische Gesellschaft je nach Geschäftsgegenstand und der Dauer ihrer Aktivitäten und sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt werden eine dauerhafte Niederlassung (permanenten Sitz) in Griechenland begründen.

Gründung einer Tochtergesellschaft

Viele ausländische Gesellschaften entscheiden sich in Griechenland tätig zu werden indem sie eine Tochtergesellschaft gründen. Die Rechtsform einer solchen kann grundsätzlich, unter Berücksichtigung der jeweiligen Vor-und Nachteile, frei gewählt werden . ( S.A., gr. GmbH, Private Company, OHG, KG etc).

Je nach dem welche gewerbliche Erwartungen und Anforderungen ein Investor stellt, müsste im Einzelfall die geeignete Rechtform geprüft und gewählt werden, zumal jede ihr speziellen rechtlichen- und steuerlichen Vor- und Nachteile hat.

Finance and Accounting Consulting S.A. steht Ihnen zur Seite, und bietet umfängliche Beratungsleistungen hinsichtlich der Auswahl der im Einzelfall angezeigten Rechtsform an.

Beispielhaft und nicht abschließend werden nachstehend einige ausgewählte und in der Praxis erfahrungsgemäß oft auftauchende Punkte erwähnt, die sich im Rahmen der Gründung einer Tochtergesellschaft durch eine ausländische Gesellschaft ergeben.

  • Gemäß der aktuell geltenden steuerlichen Bestimmungen beläuft sich der Steuersatz bei allen oben genannten Gesellschaftsformen ( S.A., gr. GmbH, Private Company, OHG, KG etc.) auf 29% ( Einkommenssteuer- Körperschaftssteuer).

  • Die Gewinnverteilung (Dividende) wird gem. der aktuell geltenden Bestimmungen mit 15 % besteuert (Quellebesteuerung). Hier ist aber zu berücksichtigen, dass sofern sich an dem Kaptal der gegründeten Gesellschaft eine ausländische Gesellschaft mit Sitz in einem anderen Mitgliedstaat beteiligt, besteht die Möglichkeit der Befreiung von der oben genannten Dividendensteuer unter den Voraussetzungen und den Regelungen der Bestimmungen der Art. 48 und 63 des G. 4172/2013. Im Einzelfall ist natürlich zu prüfen inwieweit eine Melde- und Besteuerungspflicht im Mitgliedsstaat besteht, in welchem die ausländische (Beteiligungs-gesellschaft) ihren Sitz hat.

  • Die steuerliche Inbetriebnahme einer Gesellschaft im Register der Finanzbehörde erfolgt gemäß den gesetzlichen Bestimmungen des Art. 10 des G. Ν 4174/2013. Bezüglich des genauen Verfahrens sowie der erforderlichen Unterlagen und sonstigen Voraussetzungen können Sie sich gerne an die Finance and Accounting Consulting S.A. direkt wenden.

  • Gesellschaften, die keine feste Niederlassung in Griechenland haben bzw. die ihre Waren aus Distanz in Griechenland verkaufen (Art. 13 des G. 2859/2000 USt.-Kodex) und die in Griechenland lediglich eine Steuernummer erhalten möchten, werden spezielle Verfahren vorgesehen, die mitunter die Bestimmung eines steuerlichen Vertreters in Griechenland verlangen.

  • Spezielle Immobiliensteuer

Juristische Personen, welche den Bestimmungen des G. 3091/2002 unterliegen, und die Inhaber von dinglichen Rechten an Immobilien sind , die sich in Griechenland befinden sind grundsätzlich zur Entrichtung einer jährlichen speziellen Immobiliensteuer ( in Höhe von 15% des Wertes der Immobilien, wie dieser in Art. 17 des G 3091/2002 vorgesehen wird) . Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Befreiung von dieser Steuer beantragt werden.

  • Lohnabrechnungen

Die wirtschaftlichen Entwicklungen in Griechenland in den letzten Jahren haben dazu geführt, dass das Land inzwischen für Investoren verlockend ist in Anbetracht der Arbeitgeberlohnkosten. Es haben sich inzwischen zahlreiche Gesellschaften in Griechenland niedergelassen, die von hier aus ihre Leistungen im Ausland erbringen (z.B. an die im Ausland ansässige Muttergesellschaft bzw. ausländische Kunden) mit der einzigen Motivation von den niedrigen Lohnkosten zu profitieren.

  • Die ausländischen Gesellschaften, die in Griechenland Personal beschäftigen und auch hier Ihren festen Sitz haben, unterliegen den arbeitsrechtlichen Bestimmungen Griechenlands.

  • Ausnahmsweise besteht auch die Möglichkeit, dass eine ausländische Gesellschaft unter bestimmten Voraussetzungen Arbeitnehmer in Griechenland beschäftigt, ohne dass diese selbst über einen Sitz in Griechenland verfügt bzw. eine Arbeitgebernummer bei dem Sozialversicherungsträger in Griechenland erhält. Fragen Sie uns direkt, wenn Sie diesbezüglich nähere Einzelheiten wünschen. Wir können Ihnen gerne ausführliche Informationen erteilen und Ihnen im Rahmen der Umsetzung Ihres Anliegens behilflich sein.

Bitte berücksichtigen Sie, dass die obigen Angaben nur richtungsweisenden Charakter haben und keinesfalls den fachlichen Rat eines spezialisierten Steuerberaters ersetzen sollen.

Kommentare sind deaktiviert